Für die Zukunft

Die Schloss Burgscheidungen Betriebs GmbH führt alle gegenwärtigen und zukünftigen Bau- und Sanierungsaufgaben in enger Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Denkmalschutz aus. Unterstützt wird der Schlossherr von einem eigenen Team von Handwerkern und externen Beratern, wie Architekten, Kunstsachverständigen und den Vorbesitzern. Der Vorbesitzer Herr Dächert steht als „Vater“ der Umbaupläne dem Team mit seinem großen Wissen über den baulichen Zustand des Schlosses weiterhin gerne zur Verfügung.
Schon bei dem damals geplanten Umbau zum Schlosshotel wurden in der Vorphase der Denkmalschutz sowie brandschutztechnische Belange miteinbezogen und bereits genehmigt.

Geplant ist ein stufenweiser Umbau in ein Tagungs- und Wellnesshotel. Vordringlichstes Ziel war es, Schloss Burgscheidungen zunächst wieder ständig der Öffentlichkeit zugänglich zu machen und insbesondere den Nord- und Ostflügel (Barockflügel) für Seminare, Tagungen, Feierlichkeiten u.ä. zu öffnen. Standesamtliche Trauungen können nach Rücksprache mit dem zuständigen Standsamt in einem der prunkvollen Räume durchgeführt werden. Besonders prachtvoll ist der große Festsaal im ersten Stock des Nordflügels mit Blick in den Garten. Früher fanden in diesem Saal klassische Konzerte statt. Diese Tradition wurde am 24.08.2009 im Rahmen des 1. Sommerfests mit einem klassischen Konzert der Naumburger Musikschule wieder aufgenommen.

Seit dem ist ersten Sommerfest viel passiert. Der gesamte Norflügel ist komplett renoviert worden. Die Räumen wurden mit viel Liebe zum Detail aufgearbeitet. Kronleuchter, edle Tapeten und viel Farbe lassen die Säle in neuem Glanz erstrahlen. Der ideale Ort für Veranstaltungen aller Art.